Samstag, 12. November 2016

Adventskalender für mein Tochterkind


Hallo,
 ihr Lieben


Bald schon ist es soweit...
der 1. Dezember naht!



In diesem Jahr bekommt meine Tochter 
einen Adventskalender von mir.


Dazu habe ich zuerst einen Holzkleiderbügel silber lackiert, 
in den frischen Lack jede Menge Glitzer gestreut und 
eine dicke goldene Schleife angebracht..

Anschließend ging es an die Spitztüten
Diese habe ich wie folgt zugeschnitten, gefalzt und gefaltet


1.)
Zuerst braucht ihr ein Stück Designpapier, 
beidseitig bedruckt, in der Größe

    


2.)
Dann an den Stellen, die hier weiß eingezeichnet sind, falzen



3.)
Danach zuerst die obere Spitze nach hinten umknicken.
Alles andere wird nach vorne gefaltet.




4.)
Wenn ihr die Tüte gefaltet habt, 
könnt ihr sie oben einfach durch eine Wäscheklammer verschließen.
Wer mag, kann natürlich auch die überlappenden Seiten kleben.




5.)
Und fertig ist die Spitztüte schon 



Ich habe an die Wäscheklammern kleine Holzscheiben mit den Zahlen 1 - 24 geklebt und 
diese noch mit goldenem Glitzerkleber verziert.


Um alles aufhängen zu können, habe ich die Wäscheklammern 
mit dünnem Glitzerband versehen und oben an den Kleiderbügel geknotet.


Nach dem Befüllen mit kleinen Leckereien und anderen netten Dingen,
habe ich das Ganze in Klarsichtfolie verpackt.


Wenn meine Tochter mich heute zu meinem Geburtstag besucht, 
darf sie den Kalender schon mit nehmen.

So hat auch sie heute eine kleine Freude.


Materialliste:



Eure 
"PaperPlotterLotta"




1 Kommentar:

  1. Liebe Tina,

    erst einmal wünsche ich Dir alles Liebe und Gute für das neue Lebensjahr!
    Witzigerweise habe ich diesen Adventskalender auch für meine Freundin gemacht.
    Tja, und vor allen Dingen möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für Deine Datei bedanken. Meine "Oldies" werden bestimmt ganz entzückt sein.

    Ich wünsche Dir noch ein schönes und erholsames Wochenende!

    LG Sigrid

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe oben im Header) und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de

When you comment on my blog, the form data you submit (and possibly other personal information, such as your IP address) may also be sent to Google servers. You can find more information in my privacy policy (see header above) and in Google's Privacy Policy: https://policies.google.com/privacy?hl=en